Raiffeisenbank spendet zu Weihnachten

Förderung in der Region

Anstelle von Weihnachtsgeschenken spendet die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG seit vielen Jahren an Vereine und Institutionen in der Region. Dieses Jahr hat sich die Bank für drei Projekte entschieden.

„So unterschiedlich wie unsere Kundeninteressen sind, so breit haben wir auch unsere Weihnachtsspenden aufgeteilt“, erklärt Bankvorstand Mario Lindauer.

Jeweils 2.000 Euro erhielten:

  • Bergwacht Steinagden-Peiting
  • I+S Pfaffenwinkel
  • Freiwillige Feuerwehr Tannenberg
Sie freuen sich über das Weihnachtsgeschenk (v.l.n.r.): Bankvorstand Stephan Rupprecht, Sepp Schleich (Bergwacht), Josefe Schuh (I+S Pfaffenwinkel), Markus Welz und Christoph Plischke (FF Tannenberg) und Bankvorstand Mario Lindauer

Dafür werden die Spenden verwendet

Bergwacht Steingaden-Peiting

Bergwacht Steingaden-Peiting

Die Bergwacht möchte im kommenden Jahr ihre Bergrettungswache in Steingaden erweitern. Bereitschaftsleiter Sepp Schleich beschreibt die Notwendigkeit der Maßnahme: „Die Fahrzeuge und das Material müssen untergebracht werden, wir haben eine Einsatzleitzentrale eingeplant und einen flexiblen Aufenthaltsraum, der auch für Ausbildungszwecke genutzt werden kann“. Die Finanzierung muss die Bergwacht selbst stemmen. Sie ist übrigens nicht nur im nahe gelegenen Kenzengebiet, sondern auch im Altlandkreis mit ihren Fähigkeiten immer wieder gefordert, z.B. bei der Höhenrettung oder in unwegsamem Gelände wie am Lech.

I+S Pfaffenwinkel

I+S Pfaffenwinkel - Aktion für Langzeitarbeitslose

Langzeitarbeitslose wieder in den Berufsalltag zu integrieren ist eine langwierige und betreuungsintensive Aufgabe. Um so mehr lohnt es sich aber, Menschen wieder in Lohn und Brot zu bringen und ihnen Perspektive und Eigenständigkeit zu ermöglichen. „Der Staat fördert diese Maßnahmen, aber der Organisationsaufwand und die unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten werden dabei nicht berücksichtigt“ erläutert Josef Schuh. So sei es in der Großstadt relativ einfach zu einem Arbeitsort zu gelangen, in der Region sei es teilweise aber unmöglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln rechtzeitig zu weiter entfernten Arbeitsstellen zu kommen.

Freiwillige Feuerwehr Tannenberg

Defibrillator in Tannenberg

In allen SB-Räumen der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel ist ein Defibrillator zu finden. Das hat die Feuerwehr Tannenberg auf den Gedanken gebracht, auch in ihrem Ort einen Defibrillator zu installieren. Die Raiffeisenbank hat die Kosten für das Gerät in Tannenberg übernommen. „Das Gerät wird in einem frei zugänglichen Kasten im Außenbereich des Feuerwehrhauses installiert. Somit hat jeder Bürger im Notfall Zugriff und auch die Feuerwehr kann im Ernstfall das Gerät in den Einsatz mitnehmen“ beschreibt Kommandant Markus Welz die flexiblen Einsatzmöglichkeiten. „Es ist ein beheizbarer Außenschrank nötig, der relativ teuer ist. Aber auch dafür hat die Bank die Kosten übernommen. Insgesamt haben wir eine Spende über 2.750 Euro von der Bank erhalten“ ergänzt zweiter Kommandant Christoph Plischke.

Spenden in der Region kommen auch bei den Mitgliedern an

Die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel unterstützt während des ganzen Jahres nicht nur soziale und caritative Zwecke. Es werden Kultur, Sport, Bildungsarbeit und verschiedenste andere gemeinnützige Initiativen gefördert. „Wir kommen aus der Region. Hier betreiben wir unser Geschäft mit den hier ansässigen Menschen und Unternehmen und deshalb vergeben wir auch unsere Spenden vor Ort“, erklärt der Bankvorstand den Zusammenhang der regionalen Bank mit regionalem Engagement.