Monatliche Spende für Vereine und soziale Einrichtungen

Unterstützung aus der Region - für die Region!

Die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG greift durch zahlreiche Spenden im Geschäftsgebiet verschiedenen Vereinen und Organsationen unter die Arme. Im vergangenen Jahr konnten ca. 50.000 € vergeben werden.

Neben Geldbeträgen in verschiedenen Höhen konnte beispielsweise auch ein Auto an die Diakonie Herzogsägmühle gespendet werden, welches für die Betreuung von Menschen mit psychischer Erkrankung eingesetzt wird.

Die gespendeten Mittel kommen teilweise aus dem Spieleinsatz Ihrer Gewinnsparlose.

2024

Spende des Monats Januar

Zum 20-jährigen Jubiläum hat sich die Musikschule Pfaffenwinkel e.V. etwas Besonderes einfallen lassen.

Rund 40 umliegenden Kapellen erhielten unter anderem Dank der Spende der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel einen Satz der Noten "Lechträume".
Das Stück wurde ursprünglich von Manfred Schmölz (rechts im Bild) für das Akkordeon komponiert. Auf dessen Anfrage hat Marcus Graf (mitte) den Marsch für Blaskapellen arrangiert.

Wir wünschen allen Kapellen viel Freude beim Spielen und der Musikschule ein schönes Jubiläumsjahr.

Vorstand der Bank Matthias Strauß, Leiter der Musikschule Marcus Graf, Komponist des Stückes "Lechtraum" Manfred Schmölz

Spende des Monats Februar

Im Februar gab es keine Spende des Monats, da wir zwei Spenden im Rahmen des Gewinnspar-Projektes unserer Auszubildenden vergeben haben.

Informationen zum Projekt und zu den Spenden finden Sie hier.

Spende des Monats März

Im März konnten wir an die Mittelschule Schongau einen Betrag von 1.500€ für die Teilnahme an einem Fußballturnier in Berlin spenden.

Neun Schüler der 10. Klasse durften als einzige bayerische Spieler zur Fußball-Europameisterschaft der Schulen nach Berlin fahren.

Vorab wurde ihnen das Land Griechenland zugeteilt, unter dessen Flagge sie am Wettbewerb teilnehmen durften. Hierfür haben sie sich blau weiße Trikots bekommen, auf denen griechische Abwandlungen ihrer Namen aufgedruckt wurden.

Neben dem sportlichen Aspekt kam der kulturelle Bereich nicht zu kurz. Die Jungen haben verschiedene Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise den Bundestag besichtigt.

Das Team der Mittelschule Schongau mit Lehrer André Abraham (vorne, 3. v. rechts) und Hannes Socher (vorne, 3. v. links), Schulleiter Frank Pfaffenberger (vorne Mitte), Christine Mühlbach-Nguyen von der Hirschvogel Group (links) und Bankvorstand Matthias Strauß (rechts)

Spende des Monats April

Der Anglerverein Petri-Heil aus Altenstadt erhielt im April eine Spende in Höhe von 1.000 €.

Neben der Ausbildung von Jungfischern setzten sich die Altenstadter Angler aktuell vor allem für die Renaturierung der Schönach und die Vermehrung des Fischbestandes ein.

Durch den Einsatz von Brutboxen können die Fische in geschützter Umgebung schlüpfen und werden nach einigen Wochen an verschiedenen, geeigneten Stellen in der Schönach in die Freiheit entlassen.

Im vergangenen Jahr konnten so bereits mehrere tausend Fische ausgesetzt werden. Aktuell werden die Eier von einer regionalen Fischzucht zugekauft. Ziel ist es, dass sich der Bestand in den kommenden Jahren wieder selbst trägt.

Die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel wünscht viel Erfolg bei diesem Vorhaben.

2. Vorstand des Anglerverein Dennis Mal (2.vl), 1. Vorstand Meinhard Ryba (2.vr) und Bakvorstand Matthias Strauß (rechts)
2023

Spende des Monats Januar

Einen Herzenswunsch konnten wir mit unserer Spende im Januar den jungen Damen der Schongauer Minigarde erfüllen. "Endlich die gleichen Kostüme haben, wie die Prinzengarde!"

Die Pandemie hat auch die Schongauer Faschingsgesellschaft e.V. getroffen. Durch die ausgefallenen Veranstaltungen konnten keine Einnahmen generiert werden. Eine Investition in neue Gardekostüme war in diesem Jahr also kaum möglich.

Doch durch die Spende erstrahlen die kleinsten Mitglieder des Vereins in den Farben schwarz-weiß-gold.

 

Die Schongauer Mini-Prinzengarde inklusive Hofmarschall, Trainerin Sarah Linder und Bankvorstand Mario Lindauer Bild: Hans-Helmut Herold

Spende des Monats Februar

Aktuelle Gegebenheiten wie die steigende Inflation, hohe Energiepreise und der Krieg in der Ukraine stellen viele Bürger und Bürgerinnen vor große Herausforderungen. Dies bekommt auch die Tafel Schongau unter der Leitung von Stefan Schütz zu spüren. Immer mehr Menschen müssen die Hilfe sozialer Einrichtungen in Anspruch nehmen und Lebensmittel und Unterstützung fehlen hier an allen Ecken und Enden.

1.500 € gehen aus diesem Grund je zur Hälfte an die Tafel und die Wärmestube in Schongau.

 

Bankvorstand Thomas Landes, Stefan Schütz von der Diakonie Herzogsägmühle, Bankvorstand Mario Lindauer

Spende des Monats März

Im Sommer gibt es in Schongau und Peiting wieder einige kulturelle Highlights. Ein engagierter Verein darf sich als Spendenempfänger in diesem Monat freuen.

Im Juli veranstaltet der Theaterverein Treibhaus auf der Freilichtbühne in der Schongauer Altstadt das Festspiel „1493 - Schongau zwischen Blut und Freundschaft“. Stellvertretend für das gesamte Team waren Vorstand Michael Boos und zweiter Vorstand und Regisseur Maximilian Geiger in der Bank zu Gast, um ihre Spende in Höhe von 1.000 € entgegenzunehmen.

Bei der Spendenübergabe: Mario Lindauer (Vorstand Raiffeisenbank Pfaffenwinkel), Maximilian Geiger (Regisseur Theater), Michael Boos (Vorstand Treibhaus) ein Statist und Thomas Landes (Vorstand Raiffeisenbank Pfaffenwinkel)

Spende des Monats April

Der Verein "Freunde der Romanischen Basilika St. Michael Altenstadt e.V." kümmert sich zum einen darum, dass die imposante und einzigartige Kirche in Altenstadt erhalten bleibt und restauriert wird.
Zum anderen organisieren sie kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise Orgelmatineen, Passionssingen und andere Konzerte.

Dieses Engagement möchte die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel unterstützen und übergibt 1.000 € an die beiden Vorstände des Vereins.

Bei der Spendenübergabe vor der Basilika in Altenstadt: Thomas Landes (Vorstand Raiffeisenbank Pfaffenweinkel eG), Maren Rogg (2. Vorständin Basilikafreunde), Johannes Jais (1. Vorstand Basilikafreunde) und Banksvorstand Mario Lindauer

Spende des Monats Mai

Im November 2022 wurde bei einer öffentlichen Veranstaltung im Trachtenheim in Schongau der Defibrillator im Hausgang entwendet. – Dieser wurde nun dank einer Spende der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG ersetzt.

Jede Woche finden zahlreiche Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Schlossbergler Schongau statt. Von Plattler- und Singproben über das Weinfest bis hin zum Waldfest und privaten Geburtstagsfeiern ist alles dabei. Daher ist es sehr wichtig das Vereinsheim der Trachtler für den Notfall mit einem Defibrillator auszustatten.

Im Ernstfall kann ein sogenannter „automatisierter, externer Defibrillator“ von Laien bedient werden. Das Gerät gibt einen kontrollierten Stromstoß ab und fördert die Wiederbelebung bei einem plötzlichen Herzstillstand.

Um einen erneuten Diebstahl im Trachtenheim entgegenzuwirken, wurde ein Modell ausgewählt, welches beim Öffnen laute Pfeiftöne von sich gibt. Dieses Gerät schlägt mit über 2.000 € zu Buche und würde dem Verein ein großes Loch in die Kasse reißen.

Vlnr. Marktleiter Matthias Strauß, Markus Wölfe (Vorstand Trachtenverein Schongau) und Bankvorstand Mario Lindauer

Spende des Monats Juni

Der Helferkreis Asyl und die Tafel haben im Herzen von Peiting einen neuen Treffpunkt geschaffen. Unter einem Dach findet sich sowohl die Ausgabestätte der Tafel, das neue Café und ein Büro der Schuldnerberatung. Neben der Gemeinde und den Trägern sind die Initiatoren zusätzlich auf Spendengelder angewiesen.

Der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel ist es stets ein großes Anliegen soziale Projekt zu fördern. Daher fiel die Entscheidung der Spende des Monats im Juni auf das Begegnungscafé.


Wir freuen uns darüber, dass wir diese tolle Institution unterstützen konnten.

Das Begegnungscafé in Peiting ist außerdem noch auf der Suche nach jeder Menge freiwilligen Helfern! Bei Interesse können Sie sich gern unter peiting@asylimoberland.de melden.

Bei der Eröffnung: Mario Lindauer (Bankvorstand) und Initiatorin und Mitgestalterin des Begegnungscafés Gabi Sanktjohanser vom Helferkreis Asyl

Spende des Monats Juli

Eine Spende in Form eines Zuschusses für die Kinderrutsche wurde von der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel in diesem Monat an die Kinderkrippe „Hand in Hand" in Rettenbach am Auerberg gegeben. Die Kinder haben durch die Rutsche die Möglichkeit zu spielen und ihre Fähigkeiten zu erkunden.

In der Krippe werden Kinder aus Rettenbach, den zugehörigen Ortsteilen und umliegenden Gemeinden aufgenommen und von qualifiziertem Fachpersonal betreut. Derzeit sind 14 Kinder in der Krippe eingeschrieben und verbringen ihre Tage dort.

Bei der Einweihung der neuen Rutsche: Denise Fichtl (Leitung Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG), Bürgermeister aus Rettenbach a. Auerbert Reiner Friedl, Marktleiter der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel Matthias Strauß sowie die Leiterinnen der Kinderkrippe

Spende des Monats August

Eine weitere Kindertagesstätte durfte sich im August über Geschenke freuen.

Zwei Fahrräder und vier Helme haben ihren Besitzer gewechselt und werden nun den Kindern der Clara-Fey-Tagesstätten in Schongau viel Freude bereiten.

In der Tagesstätte in Schongau befindet sich zum einen ein Kindergarten, indem ca. 15 Kinder und eine Kinderkrippe, in der ca. 12 Kinder betreut werden. Eine große Besonderheit ist, dass in beiden Gruppen integrative Plätze vorhanden sind.

Bei der Übergabe bekam unser Marktleiter Matthias Strauß ein selbst gebasteltes Andenken sowie ein kleines Ständchen.

Spende des Monats September

Im September gingen 2.500 € an die Tennisabteilung des TSV Bernbeuren. Das Geld wird für den Bau eines 4. Tennisplatzes und den Umbau eines bestehenden Platzes zu einem Allwetterplatz verwendet.

In  den vergangenen Jahren konnte die Abteilung Tennis einen Mitgliederzuwachs von über 25 % verzeichnen. Mit 6 Mannschaften liegt der TSV Bernbeuren deutlich über dem Durchschnitt in vergleichbaren Gemeinden.

Die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel wünscht viel Freude beim Training und einen guten Start in die Saison 2024.

Bei der Spendenübergabe: Vorstand Raiffeisenbank Pfaffenwinkel Thomas Landes, Abteilungsleiter Tennis Andreas Lorenz, Vorstand TSV Bernbeuren Martin Schmölz, Vorstand Raiffeisenbank Pfaffenwinkel Matthias Strauß

Spende des Monats Oktober

Die Spende des Monats ging im Oktober an den Fischerverein Peiting. Dieser musste für die Kinder- und Jugendarbeit ein neues Boot beschaffen.

Bereits seit über 50 Jahren besteht die Jugendgruppe des Fischereiverein Peiting. Jüngst hat diese nochmal einen großen Zulauf erfahren. Rund 45 Kinder sind bereits in Jugendgruppe - Tendenz steigend. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Fischer Teil des Ferienprogramms sind und den Kindern Inhalte zum Thema Fischen und Umweltschutz unter Wasser nahebringen.

Gemeinsam mit den Betreuern können nun die Kinder und Jugendlichen den Deutensee auf ihrem neuen Boot befahren.

Bei der Spendenübergabe: Bankvorstände Thomas Landes und Matthias Strauß mit Jugendwart Thomas Sandner, Vorstand Daniel Vögl und Kindern und Jugendlichen der Jugendgruppe

Spende des Monats November

Im Oktober durfte sich der soziale Treffpunkt "HOP" über eine Spende freuen. Durch die Spende der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel, sowie zwei weiteren Spenden-Partnern und der Gemeinde Hohenpeißenberg konnte ein Bildschirm aufgestellt werden.

Der HOP dient als Treffpunkt für verschiedene Schulungen, Kurse und Gemeinschaftsnachmittage. Neben dem Seniorentreff wird beispielsweise regelmäßig ein Reparatur-Café oder ein Workshop zum Thema "Digital mobil im Alter" angeboten.

Träger des sozialen Treffpunkts sind die Gemeinde Hohenpeißenberg und die Caritas.

Dieses Engagement möchte die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG mit ihrer Spende unterstützen.

 

Vor dem neuen Bildschirm: Ursula Lampl (Koordinatorin Sozialer Treff "HOP"), Matthias Strauß (Vorstand Raiffeisenbank Pfaffenwinkel) und Thomas Dorsch (1. Bürgermeister Hohenpeißenberg)

Spende des Monats Dezember

Über neue Gartenmöbel dürfen sich die Kinder aus dem Kinderhaus in der Untereggstraße in Peiting freuen.

Das Kinderhaus vereint Kinderkrippe, Kindergarten und Hort. Deshalb finden hier Kinder von einem Jahr bis zum Ende der vierten Klasse einen Platz zum spielen und toben.

Vor allem der große Garten ist dabei ein Platz zum entdecken. Die neuen Kindermöbel laden dann zum verweilen ein.  

Träger der Einrichtung ist die Kinderhilfe Oberland.  

Auf dem Bild: Die Geschäftsführerinnen der Kinderhilfe Oberland Anja Erndtmann und Barbara Scherdi, Kindergartenleitung Petra Renner, sowie Vorstand der Raiffeisenbank Pfaffenwinkel eG Matthias Stauß